In Berlin gibt es viele Jugend-Organisationen, grosse Verbände ebenso wie kleine NGOs. Die meisten Jugendorganisationen sitzen über Berlin verteilt und allein in ihren Büros, die häufig zu klein und zu teuer sind. Selten bieten die Räumlichkeiten Platz für Besprechungen, ebenso oft fehlen Lagerräume, für die sich infrastrukturelle Investitionen nicht lohnen. Oft sind in der näheren Umgebung keine weiteren Jugendorganisationen, so dass die Möglichkeiten zur Vernetzung und gegenseitigen Qualifizierung erschwert sind.

Um neue Akzente in der Jugendbeteiligung zu setzen und die Vernetzung und Schlagkraft zu steigern, streben wir mit sieben Partnerorganisationen der Berliner Jugendbeteiligungsszene einen räumlichen Zusammenschluss in einem neuen Berliner Jugendhaus an.

Utopie Berliner Jugendhaus

Foto by svenwerk on Flickr